Flechten  –  Verflechten  –  Entflechten  eine  Wortspielerei.
Flechten mit Naturmaterialien von den Haaren, zum Gras, zu Papier, zum Garn und der Wolle, vom Birkenreisig bis zur Weide.  

Denn schon nur der ganz einfache 3-er Zopf ist ein wunderbares Geflecht, sei das als Haarpracht getragen, als Butterzopf auf dem Sonntagstisch oder nur als dekoratives Band betrachtet. 

Als Kind schon kommt man mit dem Flechten automatisch in eine Beziehung  und es hat immer etwas beruhigendes und meditatives in sich. Es wird spielerisch das Kreuzen geübt.

Beim Flechten sind dem Material und den Techniken fast keine Grenzen gesetzt und das macht diese Tätigkeit enorm interessant und kreativ.